Dauner-Handball - Wir leben Handball

A+ A A-

Niederlage viel etwas zu hoch aus...

TuS Bannberscheid - TuS 05 Daun

26 : 18 (12 : 6)

„Da wäre mehr drin gewesen“, fand Dauns Trainer Lukas Illigen nach der 26:18 Niederlage seines Teams in Bannberscheid. Seine Mannschaft fand in den ersten 15 Minuten im Angriff nicht zu ihrer Leistung, schlossen phasenweise zu früh ab und scheiterten immer wieder an der starken gegnerischen Torhüterin. „Letztlich sind auch fünf nicht genutzte Siebenmeter einfach zu viel“, klagte Illigen.

 

Zwischen der 50. Und 55. Minute kamen die Eifelanerinnen wieder heran, hatten die Chance auf drei Tore zu verkürzen. Am Ende fällt der Sieg der Gastgeberinnen nach Ansicht von Illigen um drei bis vier Tore zu hoch aus.

Aufgrund der kurzfristigen Ausfälle unseren etatmäßigen Torhüterinnen haben sich Sarah Sonnen und Manuela Hennen bereit erklärt, heute auszuhelfen und dafür das sie nicht trainieren konnten, haben sie ihre Sache gut gemacht. Dafür möchte sich die Mannschaft bei den beiden bedanken. Zudem mussten wir auch noch krankheitsbedingt auf Lisa Krämer und aus privaten Gründen auf Jessi Kutscheid verzichten und somit haben uns auch heute wieder die Wechselalternativen im Rückraum gefehlt. Ich hoffe, dass wir in zwei Wochen wieder aus dem Vollen schöpfen können und sich somit die Verantwortung auf mehrere Schultern verteilt. Naomi Aideyan und Jana Clever haben heute die Verantwortung übernommen und 17 der 18 Tore gemacht, aber auch die brauchen ihre Auszeiten“, erklärt Illigen.

 

Hennen und Sonnen – Philipp, Brand, Kutscheid, Merten (1), Jehnen, Basten, N. Aideyan (8/1), Dreiseitl L. Aideyan, Clever (9/1)

 

 

Bewerte diesen Artikel
(0 Stimmen)

Hinterlasse einen Kommentar

Achten Sie darauf, die mit (*) versehenen Felder sind zwingend erforderlich. HTML-Code ist nicht erlaubt.

nach Oben

1. Mannschaft