Dauner-Handball - Wir leben Handball

A+ A A-

Viele Chancen ungenutzt...

TuS 05 Daun - HSG Mertesdorf-Ruwertal

16 : 20 (8 : 9)

Letztlich trauerten die Eifelanerinnen ihren vielen guten Chancen nach, die sie ungenutzt ließen, darunter auch drei Siebenmeter! Das Team von Trainer Lukas Illigen legte 4:1 bis zur 14. Minute vor. „Wir taten uns in den Anfangsminuten sehr schwer, fanden einfach nicht in das Spiel“, klagte Gästetrainer „Hase“ Schöler.

Erst in der 22. Minute glichen die Ruwertaler zum 6:6 aus, führten erstmals beim 7:8 in der 27. Minute und gingen mit dem knappen 8:9 Vorsprung in die Kabine. Jetzt kamen die Gäste besser aus den Startlöchern, legten zwei Treffer in Folge auf 8:11 in der 34. Minute nach und hatten beim 9:16 in der 47. Minute das Spiel entschieden. Über 11:17 zogen die Gäste dann auf 14:20 in der 57. Minute davon, ehe den Eifelanerinnen noch zwei Treffer zur Resultatsverbesserung gelangen.

 

„Unsere 5:1 Abwehr war der Schlüssel zum Erfolg. Es war ein kämpferisch starkes Spiel meiner Mannschaft und eine sehr faire Begegnung“, resümierte Schöler.

 

„In der ersten Hälfte haben wir uns gute Chancen rausgespielt aber einfach wieder zu viel verworfen, leider haben wir in der zweiten Hälfte überhaupt nicht in unser Angriffsspiel gefunden, und somit das Spiel verdient verloren. Es fehlten uns aufgrund von Krankheit und Verletzungen einfach wieder die Wechselalternativen. Die Abwehr stand größtenteils des Spiels gut und Ilona Miller war ein sicherer Rückhalt im Tor für uns, kämpferisch wars gut aber leider reichte es heute nicht“, klagte Dauns Trainer Lukas Illigen.

 

TuS: Miller und Sonnen – Brand (2), F. Kutscheid (1), Krämer (1), Basten, N. Aideyan (2), Dausend (4/2), Dreiseitel (1), L. Aideyan (1/1), Clever (4)

 

HSG: Becker – Reis (1), Schell, Meyer (2), Roth, N. Thielen (5/2), Backendorf (2), Dimmig (1), Fich (2), Rosner (3), Kolditz (2), H. Thielen (2)

 

 

Bewerte diesen Artikel
(0 Stimmen)

Hinterlasse einen Kommentar

Achten Sie darauf, die mit (*) versehenen Felder sind zwingend erforderlich. HTML-Code ist nicht erlaubt.

nach Oben

1. Mannschaft